„Wir investieren – Sie profitieren“

Sehr geehrte Damen und Herren
Sehr geehrte Geschäftspartner

Seit Jahren arbeiten wir getreu nach unserem Leitsatz, nur ein wachsendes Unternehmen ist ein gesundes Unternehmen, und zwar mit dem Fokus unseren Service stetig zu verbessern und zu optimieren.

Aus diesem Grund wurden im Mai dieses Jahres zwei neue Drehautomaten von der Firma Star beschafft und in Betrieb genommen. Der Typ SR 38 verfügt über 10 gesteuerte Achsen und hat einen Rohmaterialdurchlass von max. ø 38 mm und der Typ SR 20 R verfügt über 9 gesteuerte Achsen und hat einen Rohmaterialdurchlass von max. ø 20 mm.

Was ist Ihr Nutzen?

  • Effizientere und schnellere Produktionszeiten
  • Höhere Fertigungskapazitäten
  • Kurzfristige und flexiblere Liefermöglichkeiten

Wir freuen uns auch in Zukunft Ihre Projekte zu Ihrer vollsten Zufriedenheit umzusetzen – denn so macht investieren Spass!

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen.

Ihr Roth-Team

Update zum Neubau 2021

Sehr geehrte Damen und Herren
Werte Geschäftspartner

Wir sind mit unserem Neubau mit modernster Doppelglasfassade und den Umgebungsarbeiten dank den guten Wetterbedingungen nach 15-monatiger Bauphase fertig geworden.

Die ersten Maschinen werden jetzt bei laufendem Betrieb in den vollklimatisierten Neubau gezügelt, welcher mit einer 24 h Videoüberwachung im Aussen- und Umgebungsbereich des Gebäudes ausgerüstet ist.

Das temporär installierte Warenlager wird von einem Nebengebäude ebenfalls in die neue Einstellhalle verlagert, um die Abläufe zu optimieren, so dass wir Sie dadurch noch flexibler und just in time beliefern können.

Wie sie sehen, sind wir durch eine optimale Planung weiterhin auf Kurs und dank der neuen zusätzlichen Produktionsfläche von 2’000 m2 können wir weiterwachsen.

Getreu nach dem Roth Motto: Nur ein wachsendes Unternehmen ist ein gesundes Unternehmen !

Wir freuen uns Sie weiterhin auf dem Laufendem zu halten.

Ihr Roth-Team

Rohmaterialbeschaffung spitzt sich weltweit zu

Sehr geehrte Kunden
Sehr geehrte Geschäftspartner

Die aktuelle Rohmaterialbeschaffung für Stahl, Titan, Leicht- und Buntmetalle, Kunststoffe sowie Edelmetalle spitzt sich weltweit immer wie mehr zu!

Die Lagerbestände sind auf der ganzen Welt sehr niedrig, in allen Industriezweigen wurden leider die Lager stark heruntergefahren. Die schnelle wirtschaftliche Erholung und steigende Nachfrage erkennbar an den positiven PMIs (Purchasing Manager’s Indizes) und insbesondere in China hat Auswirkungen auf den Bedarf und die Verfügbarkeit der Rohmaterialien. Die Materialpreise sind zudem auf ein Rekord allzeit hoch gestiegen!  Durch die pandemiebedingten Schutzmassnahmen können die Lieferwerke zudem nicht oder noch nicht unter Volllast fertigen. Dies führt nachfragebedingt zu längeren Fertigungsterminen und Verzögerungen bei allen Halbzeugformen, dazu kommt noch der Logistik- und Verzollungsaufwand vom Werk über die verschiedenen Landesgrenzen bis zu uns. Diese Entwicklung führt aktuell zu Lieferterminen von bis zu 12 Monaten ab Bestelleingang.

Wie können Sie uns unterstützen:

  • Bestellungen für Bedarfe bis Ende 2021 bereits jetzt auslösen
  • Verbindliche Forecast-Mengen mit Rahmenverträgen platzieren
  • System auf längere Lieferzeiten anpassen

Selbstverständlich setzen wir als unabhängiges und inhabergeführtes Familienunternehmen alles daran Sie termingerecht zu beliefern. Bereits Ende des letzten Jahres als die ersten Anzeichen auf die Rohmaterialverknappung auf dem Weltmarkt abzusehen waren, hat sich das Management entschieden das Rohmateriallager aufzustocken.

Wie Sie sehen versuchen wir weiterhin einen TOP-Service für unsere Kunden zu bieten!

Ihr Roth-Team

Update zum Neubau 2021

Sehr geehrte Damen und Herren
Werte Geschäftspartner

Wir sind mit unserem Neubau in der Endphase.

Die Doppelglasfassade ist fertig gestellt und das Baugerüst wird in der ersten Januarwoche abgebaut.

Eine weitere grosse Herausforderung steht jetzt an. Es gilt nun die Kältemaschinen, Elektronik und Ölnebelabsaugung zusammenzubauen und sauber einzustellen da jeder Drehautomat ein eigenes Kreislaufsystem besitzt und einzeln gekühlt wird. Diese Arbeiten sind sehr wichtig damit wir unsere Hightech-Teile prozesssicher herstellen können.

Im Anschluss steht der Umzug der Maschinen auf dem Programm, für welchen wir viel Zeit einberechnet haben da jede Maschine auch wieder neu ausgemessen und zugleich validiert werden muss. So gesehen sind wir mit dem Neubau nach wie vor auf Kurs!

Wir freuen uns, Sie mit den wichtigsten Fortschritten weiterhin informiert zu halten.

Ihr Roth-Team

Frohe Festtage und ein guter Start ins 2021!

Liebe Geschäftspartner
Liebe Kunden
 
Ein turbulentes Jahr mit noch nie dagewesenen Situationen neigt sich dem Ende zu! 

Umso mehr möchten wir uns für die Partnerschaft, Treue und Ihr entgegengebrachtes Vertrauen bedanken.
 
Das Jahr 2020 war für uns alle eine grosse Herausforderung. Wir sind stolz, dass wir trotz allen Hindernissen auf Erfolgskurs bleiben konnten und gleichzeitig die Erwartungen unserer Kunden und Partner erfüllen konnten.
 
Zuversichtlich sowie voller Optimismus blicken wir in die Zukunft um gemeinsam und erfolgreich die kommenden Aufgaben zu meistern.
 
Alle Mitarbeiter von ROTH wünschen Ihnen in dieser Weihnachtszeit alles Gute sowie ein gesundes und glückliches neues Jahr!
 
Ihr Roth Team

Update zum Neubau nach neunmonatiger Bauphase

Sehr geehrte Damen und Herren
Werte Geschäftspartner

Wir sind mit unserem Neubau nach neunmonatiger Bauphase einen Meilenstein weiter gekommen.

Momentan werden im Gebäudeinnern die Leitungen für die Kältemaschinen, Elektrotechnik, Licht und Ölnebelabsaugung  in einer Höhe von 6 Meter installiert.

In der neuen Fertigungshalle wird in einem Kreislaufsystem jede Maschine einzeln gekühlt.

Der Warenlift mit einer Traglast von 12’000 kg ist auch bereits in Betrieb.

Wie Sie sehen sind wir gut unterwegs und nach wie vor im Zeitplan, um im Verlaufes des ersten Quartals 2021 die neue Halle beziehen und in Betrieb nehmen zu können.

Wir freuen uns, Sie weiterhin mit den wichtigsten Fortschritten auf dem Laufenden zu halten.

Ihr Roth-Team

Investition in ein neues Hommel OPTICLINE-Wellenmesssystem C305

Sehr geehrte Damen und Herren
Werte Geschäftspartner

Die Anforderung und Formgebung der Produkte von unseren Kunden werden ständig erhöht und immer komplexer. Um diese hightech Teile zeichnungskonform und prozesssicher zu fertigen haben wir aufgerüstet und uns kurzerhand entschlossen eine neue Messmaschine zu beschaffen.

Ein paar wichtige Eckdaten zu dem OPTICLINE-Wellenmesssystem:

Messbereich:

Max. Durchmesser: 50 mm
Länge: 300 mm

Wiederholpräzision (4s)

Durchmesser: 0,3 μm
Länge: 1,2 μm

System Highlights

  • Beste Präzisionseigenschaften in μm bei sekundenschnellen Messungen
  • Eine einzelne Kamera tastet bis zu 80 mm Werkstückdurchmesser bi-direktional ab
  • Skalierung des optischen Systems für Messungen von bis zu 50  mm Durchmesser ohne Auflösungs- und Qualitätsverlust
  • Spezielles Design von Reit- und Spindelstock für schnellen Werkstückwechsel und höchste Präzision
  • Einfaches, automatisches Ausrichten des Werkstücks
  • Echtzeitverarbeitung und schnelle Datenübertragung
  • Selbstüberwachungsfunktionen für den zuverlässigen Einsatz im Messraum oder direkt in der Produktion

    -> Ideal für die Werkerselbstkontrolle

  • Wartungsarmes, robustes Messsystem mit IP52 geschützter Kamera

Das OPTICLINE-Wellenmesssystem, Typ C305 bietet höchste Messmittelfähigkeit zur Sicherung einer optimalen Qualitäts- und Prozesskontrolle.

Getreu nach unserem Motto – work with Roth’s and we grow together!

Vielen Dank an unsere Kunden. 

Ihr Roth Team

Update zum Neubau nach fünfmonatiger Bauphase

Sehr geehrte Damen und Herren
Werte Geschäftspartner

Wir sind mit unserem Neubau nach fünfmonatiger Bauphase weiterhin auf Kurs.

Die Einstellhalle, die Betonbodenplatte, der Liftschacht (Grösse 5×4 Meter) mit einer Tragkraft von 15 t für Maschinen und Material sowie der Stahlbau sind fertig erstellt.

Nächste Woche kommen drei Monoblöcke à je 7 t, die in der Produktionshalle direkt an die Decke montiert werden. Die Arbeiten werden mit einem Pneukran ausgeführt. Im Anschluss können wir mit den Dacharbeiten beginnen. In dieser Woche werden zudem die Kältemaschinen sowie drei Rückkühler angeliefert, die auf das Flachdach der bestehenden Produktionshalle platziert werden. Sobald diese Arbeiten abgeschlossen sind wird mit der Glasfassade gestartet, welche aus Elementen mit einer Gesamthöhe von 7 Meter bestehen und rund um das Gebäude angebracht werden.

Wie Sie sehen sind wir auf Kurs. Dank exakter Planung konnten wir die Herausforderungen, dass alles termingerecht angeliefert wird bisher erfolgreich meistern!

Wir freuen uns, Sie weiterhin mit den wichtigsten Fortschritten und Meilensteinen auf dem Laufenden zu halten.

Ihr Roth-Team

Visualisierung der Beleuchtung

Sehr geehrte Damen und Herren
Werte Geschäftspartner

Der Fortschritt unseres Neubaus geht voran!

Aktuell steht alles im Fokus des Lichts: So wird das ganze Gebäude mit LED Leuchten ausgestattet. Wir bei Roths legen Wert darauf, dass der Bau klimafreundlich nach den neusten Normen umgesetzt wird.

Wie das Resultat aussehen wird, sehen Sie in der neusten Visualisierung der Beleuchtung.

Wir freuen uns sehr, dass die Bauarbeiten weiter auf Kurs sind, damit wir voraussichtlich im ersten Quartal 2021 einziehen können.

Selbstverständlich werden wir Sie weiterhin über die wichtigsten Fortschritte informieren.

Ihr Roth-Team

 

Update zum Neubau nach zehnwöchiger Bauphase

Sehr geehrte Damen und Herren
Werte Geschäftspartner

Wir sind mit unserem Neubau nach zehnwöchiger Bauphase schon sehr weit fortgeschritten – den tollen Witterungsbedingungen sei Dank.

Es gab beim Abbruch der Einstellhalleneinfahrt jedoch kleinere technische Schwierigkeiten zu meistern. Durch das Hämmern entstanden Vibrationen und auf den Automaten, bei welchen sehr genaue Teile im Mikrotoleranzbereich gefertigt wurden, hatten wir zu grosse Massschwankungen zu beklagen. Unser Betrieb läuft bekanntlich 24 Stunden und das während 7 Tage die Woche also musste der Bauunternehmer eine alternative Lösung finden um diese Arbeiten weiterzuführen. Er hat sehr schnell ein geeignetes Werkzeug gefunden und den Abbruch mit einer sogenannten Quetschzange fortsetzen können. Dadurch gab es keine Vibrationen mehr und wir konnten ohne grössere Unterbrüche weiterarbeiten.

Wir sind, Gott sei Dank, auch in der glücklichen Lage, dass wir bis heute keinen Baustopp im Zusammenhang mit den Auflagen der COVID 19 Hygienevorschriften durch den Kanton auferlegt bekommen haben.

Das Untergeschoss ist fast fertiggestellt und der Heizungsspeicher mit 6’000 Liter Inhalt ist rechtzeitig aus Italien eingetroffen somit können wir termingerecht die 2’000 m2 umfassende Bodenplatte fertig betonieren.

Wie Sie sehen sind wir auf Kurs! Wir freuen uns Sie weiterhin mit den wichtigsten Fortschritten und Meilensteinen auf dem Laufenden zu halten.

Ihr Roth-Team